Phytotherapie

„Pflege das Leben, wo du es triffst.“ Hildegard von Bingen

Die Phytotherapie – Pflanzenheilkunde – gehört als tragende Säule zur chinesischen Medizin, hat aber auch in der westlichen Heilkunde eine sehr lange Tradition und großen Stellenwert. Viele schulmedizinische Arzneien leiten sich aus den Inhaltsstoffen von Pflanzen ab.
Definition gemäß des Kuratoriums der Gesellschaft für Phytotherapie: „...als Heilung, Linderung und Vorbeugung von Krankheiten bis hin zu Befindungsstörungen durch Arzneipflanzen, Pflanzenteile oder pflanzliche Bestandteile und deren Zubereitungen.“

Diese Therapieform basiert in wesentlichen Teilen auf der Erfahrungsmedizin, ist aber bestrebt, einen kausalen, naturwissenschaftlichen Nachweis zu erbringen.
Die Kräuterzubereitungen finden besonders bei Pflanzenfressern wie Pferden und Kaninchen eine sehr gute Akzeptanz. Die Therapie von Hunden und insbesondere von Katzen kann gut mit Hilfe von Kapseln und Granulaten erfolgen.